Werkstoff 1.2358 (60CrMoV18-5)


Alternative Bezeichnung

  • Calmax


Legierung 1.2358 – Kaltarbeitsstahl

Der Werkstoff 1.2358 mit der chemischen Bezeichnung 60CrMoV18-5 ist ein mittellegierter Kaltarbeitsstahl, der sich aufgrund seiner hohen Verschleißbeständigkeit und Schlagzähigkeit besonders gut für die Fertigung von Umformwerkzeug, Schnitt- und Prägewerkzeug, Kunststoffformen, Scherenmesser und ähnlichem eignet. Unter der Voraussetzung einer geringen Temperaturbelastung ist der Stahl auch für Warmarbeitswerkzeug geeignet. Der Stahl ist vorvergütet und hat eine Lieferzugfestigkeit von 850 bis 1000 N/mm². Die maximale Härte im vergüteten Zustand liegt bei 325 HB. Der Werkstoff 1.2358 / 60CrMoV18-5 ist als Flachmaterial in Lagerabmessung oder als Zuschnitt im MARKS-Webshop erhältlich.


Wie wird der Kaltarbeitsstahl behandelt?

Härtbar ist der Werkstoff 1.2358 bei 950 – 980 °C. Nach der Behandlung erfolgt das Abschrecken in Öl, in einem Warmbad, in Druckgas oder auch an der Luft. Zum Weichglühen sind Temperaturen zwischen 820 und 860 °C mit anschließender Ofenabkühlung nötig. Das Spannungsarmglühen erfolgt bei 600 bis 650 °C.


Werkstoff 1.2358 - Die Eigenschaften

  • Gute Schweißeignung
  • Gute Polierbarkeit
  • Hohe Schlagzähigkeit
  • Verschleißbeständig
  • Gute Durchhärtbarkeit


1.2358 60CrMoV18-5 - Chemische Zusammensetzung

C 0,58 – 0,62 / Si 0,2 - 0,4 / Mn 0,7 – 0,9 / P = 0,03 / S = 0,03 / Cr 4,3 – 4,7 / Mo 0,4 – 0,6 / V 0,2 – 0,3


Datenblatt für 1.2358 zum Download

Datenblatt herunterladen


keyboard_arrow_left zurück zur Übersichtsliste