Werkstoff 1.2067 (102Cr6)


Alternative Bezeichnung

  • T61203
  • PV6
  • C16


In der Legierung 1.2067 können Sie in unserem Shop folgende Rohmaterialformen, Halbzeuge und Serviceleistungen erwerben:


Legierung 1.2067 – Werkzeugstahl weichgeglüht

Der Werkstoff 1.2067 mit Kurznamen 102Cr6 / 100Cr6 ist ein Werkzeugstahl aus dem Bereich Kugel- und Wälzlagerstahl. Er ist vor allem für einfache Umform- und Schneidwerkzeuge geeignet. Typische Einsatzgebiete sind die Fertigung von Bohrern, Fräsen, Werkzeugen zur Holzbearbeitung oder auch Scherenmesser. Da er vorgenommene Abmessungen zuverlässig beibehält, ist er auch für Messwerkzeuge gut geeignet. Der mittellegierte Kaltarbeitsstahl bietet eine hohe Härteannahme. Die Einhärtungstiefe ist allerdings gering. Im Anlieferungszustand ist das Material weichgeglüht und hat eine Härte von maximal 223HB. Bei Marks erhalten Sie den Stahl 1.2067 als Rund-Material-Lagerstück und als runden Längenzuschnitt nach eigenen Vorgaben.


Die Wärmebehandlung von Werkzeugstahl 1.2067

Das Normalglühen von Stahl 1.2067 erfolgt bei 870 bis 900 °C. Die Abkühlung findet hierbei an der Luft statt. Beim Weichglühen sollte der Werkstoff im Ofen abkühlen und zuvor bei 750 bis 800 °C bearbeitet werden. Nach dem Spannungsarmglühen bei 600 bis 650 °C erfolgt das Abkühlen erst im Ofen und anschließend an der Luft. Gehärtet wird 102Cr6 / 100Cr6 zwischen 800 und 870 °C. Bis 830 °C kann die Abkühlung in Wasser stattfinden. Darüber sind nur Öl oder Polymerbad nutzbar. Das Entspannen des Stahles bei 150 bis 180 °C findet an der Luft statt.


Werkstoff 1.2067 - Die Eigenschaften

  • Gute Verschleißfestigkeit
  • Hohe Zähigkeit
  • Gute Schneidhaltigkeit


1.2067 102Cr6 - Chemische Zusammensetzung

C 0,95 – 1,1 / Si 0,15 – 0,35 / Mn 0,2 – 0,4 / P = 0,025 / S = 0,025 / Cr 1,35 – 1,6 / Mo = 0,1 / Ni = 0,4


Datenblatt für 1.2067 zum Download

Datenblatt herunterladen


keyboard_arrow_left zurück zur Übersichtsliste