Werkstoff 1.6587 (18CrNiMo7-6)


Alternative Bezeichnung

  • 17CrNiMo6
  • 18CrNiMo7


In der Legierung 1.6587 können Sie in unserem Shop folgende Rohmaterialformen, Halbzeuge und Serviceleistungen erwerben:


Legierung 1.6587 – Einsatzstahl

Der Werkstoff 1.6587 / 18CrNiMo7-6 zeichnet sich durch eine hohe Zähigkeit und eine gute Zerspanbarkeit aus. Der legierte Einsatzstahl besitzt eine maximale Härte von 229 HB. Mit seiner Kernfestigkeit von bis zu 1350 N/mm² eignet er sich besonders für Bauteile, die höchsten Belastungen standhalten müssen. Das trifft beispielsweise auf Getriebeteile wie Tellerräder oder Antriebsritzel und auch für Zahnräder zu. Der Einsatzstahl 1.6587 ist als Rundmaterial in Kataloglängen und als Wunschzuschnitt lieferbar.


Wie wird der Einsatzstahl behandelt?

Der Werkstoff 1.6587 ist kern-, und randhärtbar. Für das Randhärten sind Temperaturen zwischen 780 und 820°C nötig. Beim Kernhärten muss das Material auf 830 bis 870 °C erwärmt werden. Beide Verfahren erfordern nach der Aufkohlung ein Abkühlen auf Raumtemperatur. Anschließend kann die Härtetemperatur angestrebt werden. Nach dem Einsatzhärten weist der Stahl in den Randschichten eine höhere Härte auf, als im Kern. So können belastbare Bauteile gefertigt werden, die hochfest und gleichzeitig ausreichend zäh sind. Die nötige Anlasstemperatur zwischen 150 und 200 °C hängt von der Festigkeit ab, die erreicht werden soll. Um Rissbildung im gehärteten Stahl zu minimieren, sollte das Anlassen direkt nach dem Härten erfolgen.


Werkstoff 1.6587 - Die Eigenschaften

  • Große Kernfestigkeit und Härte
  • Hohe Zähigkeit
  • Gute Zerspanbarkeit
  • Polierbar


1.6587 18CrNiMo7-6 - Chemische Zusammensetzung

C 0,15 – 0,21 / Si = 0,4 / Mn 0,5 – 0,9 / P = 0,025 / S = 0,035 / Cr 1,5 – 1,8 / Mo 0,25 – 0,35 / Ni 1,4 – 1,7


Datenblatt für 1.6587 zum Download

Datenblatt herunterladen


keyboard_arrow_left zurück zur Übersichtsliste