Werkstoff 1.4404 (X2CrNiMo17-12-2)


Alternative Bezeichnung

  • Z3 CND 18.12.02
  • 316L
  • S 31603 UNS
  • 316S11
  • SUS316


In der Legierung 1.4404 können Sie in unserem Shop folgende Rohmaterialformen, Halbzeuge und Serviceleistungen erwerben:


Legierung 1.4404 – nichtrostender austenitischer Stahl

Der Werkstoff 1.4404 / X2CrNiMo17-12-2 ist einer der gebräuchlichsten korrosionsbeständigen Edelstahl-Sorten. Aufgrund seines hohen Molybdän-Gehalts ist der Stahl in hohem Maße beständig gegenüber nichtoxidierenden Säuren und halogenhaltigen Medien. Das macht ihn für allen für den Einsatz in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie zu einem beliebten Werkstoff. Er eignet sich allerdings auch sehr gut für Bereiche wie Anlagenbau, Automobilindustrie, Elektronik, Luftfahrt und auch Maschinenbau. Da er sehr gut polierbar ist, hat er sich auch in der Fertigung von Kücheneinrichtung, Armaturen und dekorativen Elementen bewährt. Der Werkstoff 1.4404 ist gut zu verarbeiten und hält Temperaturen bis 550°C sehr gut Stand. Außerdem sorgt sein hoher Kohlenstoffgehalt für hohe Beständigkeit gegenüber interkristalliner Korrosion. Bei uns erhalten Sie den nichtrostenden Werkstoff als Rundmaterial, Flachplatinen oder als Formeinsatz nach individuellen Vorgaben, CAD-Daten oder auch Zeichnungen. Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch Service im Bereich CNC Bearbeitung,Fräsen oder auch Tieflochbohren an.


Wie wird der korrosionsbeständige Werkzeugstahl behandelt?

Der Stahl 1.4404 ist für spangebende Verfahren, Kaltumformung, Kaltstauchen und auch für Freiform- und Gesenkschmieden gut geeignet. Für die Warmumformung sind Temperaturen zwischen 900 und 1200 °C nötig. Die Abkühlung erfolgt hier an der Luft oder im Wasserbad. Bei der Wärmebehandlung durch Lösungsglühen müssen Temperaturen zwischen 1020 und 1120 °C herrschen. Das anschließende Abkühlen sollte ebenfalls in Wasser oder Luft erfolgen.


Schweißen des austenitischen Werkstoffes

Da austenitischer Stahl nur etwa 30% der Wärmeleitfähigkeit aufweist, die unlegierter Stahl bietet, liegt sein Schmelzpunkt deutlich niedriger. Beim Schweißen ist deshalb eine geringerer Wärmezufuhr nötig als bei unlegiertem Stahl. Durch erhöhte Schweißgeschwindigkeiten kann bei dünnen Blechen eine Überhitzung des Materiales vermieden werden. Hilfreich ist es auch eine Kupferunterlagen zu verwenden, die eine beschleunigte Wärmeabfuhr ermöglicht. Dabei sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Kupferunterlage nicht angeschmolzen wird. Nur so kann Lotrissigkeit vermieden werden.


Werkstoff 1.4404 - Die Eigenschaften

  • Sehr gute Korrosionsbeständigkeit
  • Gute Schmiedbarkeit
  • Sehr gute Eignung zum Schweißen
  • Polierbarer Stahl
  • Für Tieftemperaturen geeignet


1.4404 X2CrNiMo17-12-2 - Chemische Zusammensetzung

C = 0,03 / Si = 1,0 / Mn = 2,0 / P = 0,045 / S = 0,03 / Cr 16,5 – 18,5 / Mo 2,0 – 2,5 / Ni 10,0 – 13,0 / N = 0,1


Datenblatt für 1.4404 zum Download

Datenblatt herunterladen


keyboard_arrow_left zurück zur Übersichtsliste