Werkstoff 1.7225 (42CrMo4 (flach))


Alternative Bezeichnung

  • 708M40
  • Mo40


In der Legierung 1.7225 können Sie in unserem Shop folgende Rohmaterialformen, Halbzeuge und Serviceleistungen erwerben:


Legierung 1.7225 – Vergütungsstahl

Der Werkstoff 1.7225 / 42CrMo4 ist ein Vergütungsstahl mit vielen Einsatzmöglichkeiten. Wir führen ihn als Flach- und als Rundmaterial. Sein Haupt-Einsatzgebiet liegt im Fahrzeug- und Automobilbau. Dank seiner hohen Festigkeit in Kombination mit einer guten Zähigkeit ist das Material für viele Bauteile geeignet, die hohen Beanspruchungen standhalten müssen. Häufige Einsatzgebiete sind beispielsweise Kurbelwellen, Zahnräder, Achsschenkel und Ähnliches. Im Maschinenbau bietet der Stahl eine universelle Einsetzbarkeit, wenn er vergütet und randschichtgehärtet ist.


Wie wird der Vergütungsstahl behandelt?

Die Warmumformung von Werkstoff 1.7225 erfolgt bei 850 bis 1100°C. Für eine Härtung sind Temperaturen zwischen 820 und 880 °C erforderlich. Das anschließende Abschrecken sollte in Öl erfolgen, wenn es sich um dünne oder komplexe Werkstücke handelt. Einfachere und größere Teile können in Wasser abgeschreckt werden. Für ein Normalglühen sind 840 bis 880 °C nötig. Danach erfolgt die Abkühlung an der Luft. Weichglühen findet bei 680 bis 720 °C statt für 2 – 5 h. Hierbei sollte auf eine gemächliche Ofenabkühlung bis auf 600 °C geachtet werden. Die maximal erreichbare Härte beträgt 217 HB.


Werkstoff 1.7225 - Die Eigenschaften

  • Große Festigkeit
  • Hohe Zähigkeit
  • Großer Einsatzbereich
  • Oberflächenhärtbar


1.7225 42CrMo4 (flach) - Chemische Zusammensetzung

C = 0,42 / Si = 0,40 / Mn = 0,75 / Cr = 1,05 / Mo = 0,23 / P = 0,025 / S = 0,035


Datenblatt für 1.7225 zum Download

Datenblatt herunterladen


keyboard_arrow_left zurück zur Übersichtsliste