Werkstoff 1.2085 (X33CrS16)


Alternative Bezeichnung

  • RAMAX HH
  • M314 EXTRA
  • Antikor S


Legierung 1.2085 – Formenaufbaustahl korrosionsbeständig

Der Werkstoff 1.2085 ist ein korrosionsbeständiger, vorvergüteter Formenaufbaustahl (280-325 HB; 950-1100N/mm²), der sich vor allem durch eine gute spanende Bearbeitbarkeit auszeichnet. Er eignet sich besonders für Formrahmen, Werkzeuge zur Verarbeitung von korridierend wirkenden Kunststoffen sowie Prototypenformen. X33CrS16 empfiehlt sich, wenn die Zerspanbarkeit bei guter Korrosionsbeständigkeit im Vordergrund steht. Im Onlineshop erhalten Sie den Formenaufbaustahl als gewalzten Flachstahl (Platine), Präzisionsflachstahl, Formeneinsatz, P- und Formplatte. Außerdem bieten wir die komplette CNC-Bearbeitung durch Fräsen und Tieflochbohren.


Wie erfolgt die Bearbeitung von Werkstoff X33CrS16?

Die übliche Arbeitshärte des Werkzeugstahls 1.2085 ist die des Anlieferungszustandes, also vorvergütet auf etwa 300 HB. Härtung ist allerdings bei Temperaturen zwischen 1000 und 1050 °C möglich. Dabei sollte das Abschrecken in einem schroff wirkenden Ölbad erfolgen. Die Ansprunghärte beträgt etwa 48 bis 52 HRC. Die Weichglühtemperatur von Werkstoff X33CrS16 beträgt 780°C mit einer Haltedauer von mindestens 4 Stunden. Abkühlen sollte das bearbeitete Material im Ofen bis 500°C. Danach bieten sich Luft, Asche oder Blähton an. Für das Spannungsarmglühen beim vorvergüteten Zustand genügen 550 °C / 2h. Nach erneuter Härtung sollte die Anlasstemperatur 30-50°C unter der vorherigen liegen.


Werkstoff 1.2085 - Die Eigenschaften

  • Hohe Festigkeit
  • Sehr gute Zerspanbarkeit
  • Gute Korrosionsbeständigkeit
  • Magnetisierbarkeit


1.2085 X33CrS16 - Chemische Zusammensetzung

C 0,28 – 38 / Si = 1,0 / Mn = 1,4 / P = 0,03 / S 0,05 – 0,1 / Cr 15 – 17 / Ni = 1,0


Datenblatt für 1.2085 zum Download

Datenblatt herunterladen


keyboard_arrow_left zurück zur Übersichtsliste