Werkstoff 1.0715 (11SMn30; 9SMn28)


Alternative Bezeichnung

  • G12150
  • G12130
  • 1215
  • 1213


In der Legierung 1.0715 können Sie in unserem Shop folgende Rohmaterialformen, Halbzeuge und Serviceleistungen erwerben:


Legierung 1.0715 – Automatenstahl

Der Werkstoff 1.0715 ist ein Automatenstahl. Das heißt, dass er optimal für das Drehen und Bohren auf automatischen Werkzeugmaschinen geeignet ist. Seine spezielle Eignung für spanende Fertigungsverfahren kommt durch die Legierung mit Schwefel und Phosphor zu Stande. Diese sorgt dafür, dass spröde Einschlüsse entstehen, die das Brechen der Späne erleichtern. Die entstehenden Späne sind besonders kurz, was für einen optimalen Fertigungsprozess sorgt. Anwendung findet Automatenstahl 11SMn30 / 9SMn28 vorrangig in Bearbeitungszentren, die sich auf die Serienfertigung mittels Drehautomaten spezialisiert haben. Typische Endprodukte sind Befestigungs- und Verbindungselemente wie Schrauben, Kolben für Hydraulikanlagen und kleine Wellen. Im MARKS Onlineshop erhalten Sie den Stahl 1.0715 als Rundmaterial in Lager-Abmessungen und in individuellen Längenzuschnitten.


Wie wird der Automatenstahl verarbeitet?

Automatenstahl 1.0715 / 11SMn3 / 9SMn28 ist vorrangig für spanende Fertigungsverfahren geeignet. Das Material ist nicht schweißbar. Die Anlasstemperatur liegt zwischen150 und 200°C. Das Härten des Werkstoffs erfolgt bei 880 bis 920 °C mit anschließender Abkühlung in Wasser. Die Temperatur zum Randhärten liegt zwischen 880 und 950 °C.


Werkstoff 1.0715 - Die Eigenschaften

  • Überdurchschnittlich gute Spanbarkeit
  • Geringer Verschleiß
  • Gute Oberflächenqualität
  • Hohe Standzeit


1.0715 11SMn30; 9SMn28 - Chemische Zusammensetzung

C = 0,11 / Si < 0,05 / Mn 0,9 – 1,3 / P < 0,11 / S 0,27 – 0,33


Datenblatt für 1.0715 zum Download

Datenblatt herunterladen


keyboard_arrow_left zurück zur Übersichtsliste