DruckenDrucken  

Werkzeugstahl Shop - Lagerliste

In unserem Shop können Sie
nach Rohmaterial
aus Werkzeugstahl
suchen und online bestellen.

Werkzeugstahl ist Stahl, der für die Herstellung von Werkzeug, Normteilen oder Formen für Gussteile in der Industrie genutzt wird. Werkzeugstähle bestehen immer aus Edelstahl, ihre Eigenschaften allerdings sind je nach Legierung sehr unterschiedlich. Welcher Werkstoff der richtige für Sie ist, hängt vom konkreten Anwendungsfall ab. Prinzipiell lässt Werkzeugstahl sich in Kaltarbeitsstahl, Warmarbeitsstahl und Schnellarbeitsstahl unterscheiden oder auch in legierte und unlegierte Werkstoffe. Damit Sie schnell den passenden Stahl finden, haben wir für Sie eine informative Tabelle im unteren Bereich dieser Seite eingefügt. Sollten Sie dennoch Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gern beratend zur Seite!

Sägezuschnitte nach
Ihren Stücklistenangaben!
Ab Lager
ab Lager
teils ab Lager
teils ab Lager
kurzfristig auf Anfrage lieferbar
kurzfristig auf Anfrage lieferbar
Werkzeugstahl Lagerlängen und Sägezuschnitte
 

Werkzeugstähle Lagerliste

Kaltarbeitsstahl für die Industrie

Die Bearbeitungstemperatur von Kaltarbeitsstahl liegt unter 200 Grad Celsius. Unlegierte Werkzeugstähle, die schnell abkühlen, sind Kaltarbeitsstähle, die vorrangig im Werkzeugbau zum Einsatz kommen. Sinkt ihre Temperatur unter 200 Grad, kommt es schnell zum Härteabfall des Werkstoffes. In diesem Bereich kommt es für gute Ergebnisse enorm darauf an, dass der Kern des Bauteiles eine hohe Zähigkeit aufweist. Für Einsatzgebiete, die eine höhere Gesamtfestigkeit erforderlich machen, wird legierter Kaltarbeitsstahl verwendet.

Anwendungsgebiete für unlegierte Werkzeugstähle

  • Metall-, holz- und kunststoffverarbeitende Industrie
  • Automobilindustrie
  • Nahrungsmittelindustrie
  • Werkzeugstahl für Werkzeugbau

Warmarbeitsstahl für den Werkzeugbau

Warmarbeitsstahl ist ein legierter Werkzeugstahl, der für Oberflächentemperaturen von bis zu 400 Grad geeignet ist. Er zeichnet sich durch einen großen Verschleißwiderstand und enorme Warmfestigkeit aus. Verwendet wird er für die spanlose Formgebung von Werkstücken. Abgeschreckt wird der heiße Stahl mit Öl oder Wasser.

Anwendungsgebiete für legierte Werkzeugstähle

  • Gesenkschmieden
  • Werkzeug-Herstellung für Druckguss & Spritzguss
  • Druckstempel für Stangenpressen
  • Glas- und Rohrherstellung

Schnellarbeitsstahl für höhere Schnittgeschwindigkeit

Neben Kalt- und Warmarbeitsstahl gibt es beim Werkzeugstahl kaufen auch die Option Schnellarbeitsstahl zu erwerben. Schnellarbeitsstähle unterscheiden sich von Warm- und Kaltarbeitsstahl durch eine deutlich erhöhte Warmfestigkeit. Sie können Temperaturen von bis zu 600 °C aushalten. Dafür werden bei der Legierung Elemente wie Cobalt, Chrom, Wolfram oder Molybden verwendet. Diese bilden bei hohen Temperaturen Carbide und sorgen für eine erhöhte Verschleißfestigkeit, Anlassbeständigkeit und Warmhärte. Außerdem sind diese Legierungen gut schleifbar. Die mögliche Geschwindigkeit beim Schneiden steigt überdies um das zehnfache, deshalb wird Schnellarbeitsstahl auch als High Speed Steel bezeichnet, kurz HSS-Stahl.

Anwendungsgebiete für Schnellarbeitsstähle

  • Zerspanungswerkzeuge
  • Fertigung von Profilwerkzeugen
  • Räumwerkzeuge
  • Komplizierte Werkzeugformen

Regel-ID:15 > Beitrag-ID:320