AusdruckenAusdrucken

Stahl / Niro bei Marks: Werkstoff 1.8159, 50CrV4/51CrV4

Stahl / Niro bei Marks: Werkstoff  1.8159,  50CrV4/51CrV4

 
Abbildungen können vom Original abweichen. Erkennbare Angaben und Mengen sind lediglich Darstellungsbeispiele.



... sofort lieferbar
... 24h
... Auslaufartikel
... Wenn Bestellmenge größer als Bestand, dann teilen wir Ihnen einen Liefertermin mit.

Lieferterminzusagen sind vorbehaltlich Zwischenverkauf.

 

Legierung 1.8159 – Vergütungsstahl

Der Werkstoff 1.8159, 50CrV4/51CrV4 ist ein chrom-vanadium-legierter Federstahl. Der Vergütungsstahl eignet sich besonders für durchhärtende Konstruktionsteile und wird im bevorzugt im Maschinenbau eingesetzt. Die Legierung 1.8159 kommt auch in hochverschleißfesten Bauteilen in der Automobilindustrie und im Getriebebau zum Einsatz. Aus dem Federstahl werden u.a. Zahnräder, Antriebsritzel, Nockenwellen oder Gelenkteile hergestellt. Der Werkstoff 1.8159 ist als Rund-Material in Lagerlängen und als Lagerstücke sowie als Langenzuschnitt nach Ihren Vorgaben lieferbar.




In der Legierung 1.8159 können Sie bei uns folgende Rohmaterialformen, Halbzeuge und Serviceleistungen erwerben:





Stahl 50CRV4/51CrV4 - Eigenschaften

  • Gute mechanische Eigenschaften
  • Gute Elastizität
  • Hohe Festigkeit
  • Oberflächenhärtbar
  • Sehr gute Zähigkeit
  • Gute Verschleißbeständigkeit
  • Gute Spanbarkeit

Wie wird der Vergütungsstahl behandelt?

Das Material 50CRV4/51CRV4 zeichnet sich im vergüteten Zustand durch gute elastische Eigenschaften aus. Seine typische Festigkeit erhält der Vergütungsstahl durch die Umwandlungshärtung. Der Federstahl wird bei Temperaturen von 820°C bis 870°C gehärtet und danach langsam in einem Öl- oder Wasserbad oder in einer Polymerlösung abgekühlt. Vermeiden Sie Rissbildung, indem Sie den Anlassprozess schnell nach dem Härten durchführen. Das Anlassen erfolgt bei Temperaturen von 540°C bis 680°C mit einer anschließenden Abkühlung an der Luft. Der Vergütungsstahl kann bei Temperaturen von 1100°C bis 850 °C warmumgeformt werden. Im Anschluss sollte der Werkstoff 1.8159 an ruhender Luft oder langsamer abgekühlt werden. Der Federstahl ist nur bedingt schweißbar und eignet sich nicht für Schweißkonstruktionen.


Werkstoff 1.8159 - Physikalische Eigenschaften

Dichte 7,7 kg/dm3
Elastizitätsmodul 210 kN/mm2
Wärmeleitfähigkeit 42,6 W/(m·K)
spezifische Wärme 470 J/(kg·K)
spezifischer elektr. Widerstand 0,19 (Ohm·mm²)/m

Stahl 50Cr V4/51CrV4 - Chemische Zusammensetzung

C 0,51 / Cr 1,10 / V 0,20

Werkstoffdatenblatt 1.8159 zum Download



Datenblatt herunterladen Datenblatt herunterladen



Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss für Angaben zu Produkt- und Materialeigenschaften.






AusdruckenAusdrucken

Regel-ID:26 > Beitrag-ID:325
 
Ihr aktueller Warenkorb ist derzeit leer.