AusdruckenAusdrucken

Stahl / Niro bei Marks: Werkstoff 1.4313, X3CrNiMo13-4

Stahl / Niro bei Marks: Werkstoff  1.4313,  X3CrNiMo13-4

 
Abbildungen können vom Original abweichen. Erkennbare Angaben und Mengen sind lediglich Darstellungsbeispiele.



... sofort lieferbar
... 24h
... Auslaufartikel
... Wenn Bestellmenge größer als Bestand, dann teilen wir Ihnen einen Liefertermin mit.

Lieferterminzusagen sind vorbehaltlich Zwischenverkauf.

 

Legierung 1.4313 – Weichmartensitischer Stahl

Der Werkstoff 1.4313 ist ein ferromagnetischer Chrom-Nickel-Stahl mit einer guten Polierbarkeit. Mit seinen hervorragenden mechanischen Eigenschaften vor allem im Bereich der Zähigkeit eignet die Güte X3CrNiMo13-4 sich besonders gut für den Einsatz im Hochdruckbereich wie beispielsweise im Kraftwerksbau oder auch im Turbinenbau. Prinzipiell besticht der Stahl durch eine hohe Vielseitigkeit und eignet sich für Armaturen ebenso wie für Zentrifugen, Turbinen oder Bauteile im Schiffsbau. Daneben ist die Güte 1.4313 auch in der Erdöl- und petrochemischen Industrie sehr beliebt. In diesem Bereich ist allerdings zu beachten, dass Erzeugnisse, die mit Sauergas in Berührung kommen, eine zusätzliche Wärmebehandlung benötigen. Für eine optimale Korrosionsbeständigkeit in wenig korrosiven, chlorfreien Milieus muss die Oberfläche von Werkstücken und Bauteilen unbedingt poliert werden. Den weichmartensitischen Stahl 1.4313 führen wir in unserem Shop als Flachstahl, Rundmaterial und Formeinsätze nach individuellen Maßen oder CAD-Daten. Weiterhin bieten wir Ihnen unsere Dienste in der CNC-Bearbeitung durch Fräsen und Tieflochbohren.




In der Legierung 1.4313 können Sie bei uns folgende Rohmaterialformen, Halbzeuge und Serviceleistungen erwerben:





Stahl XX3CrNiMo13-4 - Eigenschaften

  • Sehr gute mechanische Eigenschaften
  • Gut polierbar
  • Mittlere Eignung für Schmieden und Schweißen
  • Bedingt korrosionsbeständig

Wie wird der ferromagnetische Werkzeugstahl behandelt?

Die Härteannahme von Werkstoff 1.4313 liegt bei etwa 1250 N/mm². Für die Härtung sind Temperaturen zwischen 950 und 1050 °C erforderlich. Abgeschreckt wird in Luft, Öl oder einem Polymer. Ein anschließendes Anlassen bei Temperaturen zwischen 520 und 700 °C macht eine Festigkeit von bis zu 1100 N/mm² möglich. Temperaturen um die 825 °C sind zur Vermeidung von Versprödung möglichst rasch zu durchlaufen. Zum Schweißen der Legierung 1.4313 muss das Material gemächlich auf eine Temperatur von 850 °C vorgewärmt werden. Anschließend folgt die weitere Erhitzung auf 1100 bis 1150 °C. Geschmiedet wird zwischen 900 °C und 1150 °C. Abgekühlt werden die Werkstücke anschließend an der Luft. Für eine optimale Verarbeitung sollte ein Lösungsglühen bei 600 bis 650 °C erfolgen. Hiernach empfiehlt sich ein langsames Abschrecken an der Luft oder auch im Ofen. Beim Schweißen entstehende Anlauffarben und Zunder müssen chemisch oder mechanisch entfernt werden.


Werkstoff 1.4313 - Physikalische Eigenschaften

Dichte 7,7 kg/dm3
Elastizitätsmodul 200 kN/mm2
Wärmeleitfähigkeit 25 W/(m·K)
spezifische Wärme 430 J/(kg·K)
spezifischer elektr. Widerstand 0,6 (Ohm·mm²)/m

Stahl X3CrNiMo13-4 - Chemische Zusammensetzung

CC < 0,05 / Cr 12,0 -14,0 / Mn < 1,5 / P < 0,04 / S < 0,015 / Si < 0,7 / Ni 3,5 – 4,5 / Mo 0,3 – 0,7

Werkstoffdatenblatt 1.4313 zum Download



Datenblatt herunterladen Datenblatt herunterladen



Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss für Angaben zu Produkt- und Materialeigenschaften.






AusdruckenAusdrucken

 
Ihr aktueller Warenkorb ist derzeit leer.